Steckdose Mittelkonsole Phase 1

Aus myKangoo.de Wiki
Version vom 6. Februar 2009, 21:27 Uhr von Maik63de (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

12 Volt Doppelsteckdose für Mittelkonsole Phase I

Als Abteilungsleiter eines Telekom- Fachgeschäftes habe ich andauernd verschiedene Mobiltelefone, Smartphones, portable Bluetoohsgeräte oder portable Navigationen zum Testen im Fahrzeug.

Natürlich war immer einer der Dinger mit dem Akku am Boden, weil ich nur einen 12 Volt Stecker zum laden der Akkus im Fond habe.

Einen Verteilerstecker mag ich nicht, weil er mir zu weit aus dem Zigarettenanzünder herausteht, um beim schalten stört. Dann hat mich zufällig eine universale Doppelsteckdose um Euro 3,50 in einem Autozubehörhandel aus dem Regal angelacht.

Gekauft war sie schnell, aber wie verbaut? Zuerst wollte ich sie mit dem beigelegten Winkelbügel unter dem Beifahrerablagefach verbauen; bzw. links seitlich davon. Aber das hätte den Beifahrer massiv gestört.

Also habe ich die Mittelkonsole abgebaut, um zu sehen ob sie überhaupt Platz hätte. Siehe da, knapp aber doch!


"FALLS IHR DIE FOTOS IM VOLLBILD SEHEN WOLLT, BITTE DARAUFKLICKEN!"


Der Ausbau der Mittelkonsole des Phase I ist ja bereits ausführlich in verschiedenen Forenbeträgen und im Wiki beschrieben:

2 Torxschauben vorne, 2 unter dem Schalthebelbalg, und 2 zur Demontage der Blende hinter dem herausnehmbaren Aschenbecher.

Dahinter kommt man dann zur Verkabelung des Zigarettenanzünders.

Ausbau1.jpg

Ausbau2.jpg

Ausbau3.jpg

Danach wurde das Plus und Massekabel des Zigarettenanzünders angezapft.

Die Kabel plus Sicherung wurden dann mit einem Rest Antirutschmatte das ich noch hatte ummantelt und mit Kabelbindern fixiert. Im Kangoo scheppert schon so viel genug.

Da ich bewusst keine beleuchten Stecker wollte (die Geräte leuchten auch so schon wie ein Christbaum), habe ich als Einfassung der Stecker die Deckel von den Filmdosen von 35mm Filmen genommen. Einfach den mittleren Teil ausgeschnitten, und pasta!

Einbau1.jpg

Einbau2.jpg

Einbau3.jpg

Auf der rechten gegenüberliegenden Seite werde ich bei Gelegenheit noch eine 3,5 mm Klinkenbuchse verbauen. Daran hänge ich dann den AUX- Eingang meines JVC Black Panel, damit ich über den Kopfhörerausgang jedes beliebige portable Audiogerät anschließen kann.

Fertig1.jpg

Fertig2.jpg

Fertig3.jpg


Alle Angaben sind ohne Gewähr. Ein,- Aus- oder Umbau erfolgt auf eingene Gefahr. Für Fragen und Anregungen stehe ích unter chris.mayer(at)drei.at zur Verfügung.

Enigma