Sitzlehnengriffe

Aus myKangoo.de Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wie man beim Kangoo die Sitzlehnen-Griffe repariert

von Adalbert Hanßen


Die Griffe, mit denen man die Neigung der Sitzlehnen beim Kangoo (Phase 1 und wahrscheinlich auch Phase 2) verstellt,

sind nicht auf die zu erwartenden Belastung ausgelegt und sie brechen aus. Daß das geschehen ist, merkt man daran,

daß man den Griff dreht und sich nichts tut.


Der Griff besteht aus zwei Teilen: dem eigentlichen Griff und einem Stopfen, der von der Vorderseite des Griffs aus

über die Befestigung der Vierkant-Achse geschoben wird. Mit gestecktem Stopfen sollte der Griff auf der Vierkantachse

arretiert sein. - Hier die Ansicht der Teile von der Rückseite:

Griff01.jpg

Wie man im Bild sieht, ist die Vierkant-Aufnahme an drei Ecken gerissen. Der Stopfen, der die Zungen zusammenhalten sollen,

die von der anderen Seite aus den Vierkant umschließen, ist aber aus Plastik und er ist nicht steif genug, um die Zungen

unter Last zusammenzuhalten. Auf dem Bild sieht man auch, daß die Versteifungsrippen auf der Innenseite des Griffs nicht mit

viel Nachdenken angeordnet sind: Bei einem Vierkant treten unter Last große Zugspannungen an den Ecken auf, dort müßte eine

wirksame Versteifung liegen. Noch besser wäre ein Metallteil, das die Spannungen in Umfangsrichtung abfängt.


Natürlich könnte man auch ein Ersatzteil kaufen, aber das hätte ja wieder die gleiche Konstruktionsschwäche und dann hat man

später wieder den Ärger.


Die grundlegende Idee zur Reparatur ist, die Umfangs-Kräfte durch eine Metallverstärkung aufzunehmen. Beim erstenmal habe ich

noch ein Stückchen Blech so zugefeilt, daß es genau auf die Vierkantaufnahme paßt, zusätzlich habe ich die Kammern um den Vierkant

mit Heißkleber gefüllt:

Griff02.jpg

Doch als das gleiche Problem beim nächsten Kangoo wieder auftrat, war mir die Blechbearbeitung zu aufwendig. An der Stelle tut es

auch ein Stück an den Enden verdrillter Eisendraht, wie man ihn z.B. für Gartenzäune usw. benutzt. Die verdrillten Enden habe ich

nach unten gebogen und die Kammern um den Vierkant dann mit Heißkleber gefüllt:

Griff03.jpgGriff04.jpg

Bingo!

Hier als pdf-Datei: Media:Wie_man_beim_Kangoo_die_Sitzlehnengriffe_repariert.pdf‎