Außentemperaturfühler - Eigenbau

Aus myKangoo.de Wiki
(Weitergeleitet von Temperaturanzeige)
Wechseln zu: Navigation, Suche

übernommen

Das eingebaute Radio - Display nutzen für die Temperaturanzeige

Bericht: Dr. Frank

Beim OEM - CD Radio mit Lenkradfernbedienung wird die Sender-Anzeige, die CD Track Anzeige, und eventuell die Uhrzeit in einem separaten Display auf der Mittelkonsole, über den Lüftungsdüsen angezeigt.

Hier gibt es verschiedene Varianten des Displays: Wer das "große" erwischt hat, kann eventuell eine Temperaturanzeige durch den nachträglichen Einbau eines Temperatur-Sensors nachrüsten.

Diesen Sensor gibt es bei Renault für ca. 50€ zu kaufen - als Ersatzteil für andere, "höherwertigere" Renault Modelle, die das gleiche Display eingebaut haben, aber eine Temperaturanzeige serienmäßig haben. Das ist natürlich viel zu teuer und leider ist einem Kangoonauten das teure Stück einfach so kaputtgegangen.

Man kann aber mit ein paar elektronischen Bauteilen diesen Sensor nachbilden.

Variante 1: 17,8 kOhm, 20 Ohm, Metall-Film 1%
Variante 2: 17,6 kOhm, 18 Ohm, Metall-Film 1%
NTC, Rn = 2800 Ohm, B = 3988 K, 1% (epcos B57864S0282F040)
Lochrasterplatine
2 Steckerpins aus einer Präzisions-DIL-Fassung
Draht, Kabel und Schrumpfschlauch

Einziges Problem ist der spezielle NTC, der leider nicht so einfach zu bekommen ist. Die Daten aller 3 Bauteile müssen sehr genau passen. Selbst bei geringen Abweichungen beim NTC zeigt die Temperatur-Anzeige sonst völlig falsche Werte an. Das ist allerdings bedenklich, denn die Temperaturanzeige warnt den Fahrer unterhalb 3°C vor Eisglätte.

Hier sind die Schaltpläne für die beiden Varianten, je nachdem, welche Widerstände man bekommen kann:

Variante 1 Variante 2

In unserem Kangoo funktioniert die Anzeige sehr genau. Leider liegen keine abgesicherten Erkenntnisse vor, wie gut das mit Displays in anderen Kangoos aussieht. Auf Grund der Schaltung im Display dürfte der Fehler aber besser als +/- 2°C liegen. Eine Kontrolle sollte hinterher auf jeden Fall mit einer Wasser/Eismischung erfolgen: Viel Eisschnee aus der Tiefgefriere (oder zerstoßenes Eis) mit wenig Wasser mischen, umrühren - diese Mischung hat in der Grenze Eis/Wasser exakt 0°C. Zeigt das Display dann genau 0°C an, kann man sich auf die Anzeige beim Gefrierpunkt schonmal verlassen.

Das 1. Foto zeigt das Display; hinten an der linken, weißen Steckerleiste ist eine kleine Lochrasterplatine zu sehen. Diese steckt in den beiden rechten Kammern des Steckers. Die beiden Widerstände sind Bestandteil der Meßschaltung. (Linearisierung). Zum Testen, ob das Display funktioniert, kann man auch einen 1..10 kOhm Widerstand in die Kammern stecken, dann sollte sich die Temperaturanzeige unterhalb der Uhrzeit aktivieren.

Display mit Temperaturanzeige

Zum Ausbau des Display benötigt man einen 20er Torx, mit dem man die Mittelkonsolen-Hutze abschraubt. Dann hinten am "Buckel" anpacken und kräftig nach vorne zu sich hin rucken, nach vorne hochklappen und abheben. Dann das Display innen aushaken.

Der Sensor kann mit 2adriger Schaltlitze (möglichst hitzebeständig) auf 1-2m verlängert werden. Bei uns ist der Sensor unter der Plastikschürze, vorne links untergebracht. Die Plastikschürze ist mit einer 30er Torxschraube in einem Blechwinkel befestigt; darin ist ein ausgezeichneter Platz für den Sensor: Leichter Luftzug, wenig Feuchtigkeit und genügend weit weg vom Motorraum, außerdem sehr tief angebracht. (Siehe 2. Foto)


Sensor Platz.jpg